zur Navigation springen

Jobmotor Gastgewerbe sorgt für weniger Arbeitslose in Nordfriesland

vom

shz.de von
erstellt am 30.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Nordfriesland | 5233 Menschen waren in diesem Monat in Nordfriesland von Arbeitslosigkeit betroffen - 549 weniger als im April und 105 weniger als im Mai 2012. Die Arbeitslosenquote sank von 6,6 auf 5,9 Prozent (Vorjahr: 6,1 Prozent). Eingestellt worden war vor allem Personal für Hotellerie und Gastronomie sowie für den Einzelhandel - in diesen Bereichen ist die Nachfrage nach Arbeitskräften nach wie vor hoch, ebenso in Gesundheits- und Pflegeberufen.

"Das kalte Frühlingswetter führte zu verzögerten Einstellungen der Saisonbeschäftigten auf Föhr und Amrum. Hiervon war auch eine Vielzahl von Sylt-Pendlern betroffen", erläuterte gestern die Leiterin der Arbeitsagentur in Niebüll, Tanja Boyens. Und ihr Kollege von der Husumer Geschäftsstelle, Ralf Gebhardt, ergänzte: "Die Jobmotoren Gastgewerbe und Baubranche sind ins Laufen gekommen."Tönning: 770 Arbeitslose, Quote: 6,9 Prozent (Vormonat: 7,9, Vorjahr: 8 Prozent)

Husum: 2795 Arbeitslose, Quote: 7,2 Prozent (Vormonat: 7,8, Vorjahr: 7,5 Prozent)

Niebüll: 1402 Arbeitslose, Quote: 5,2 Prozent (Vormonat: 5,8, Vorjahr: 5,1 Prozent)

Westerland: 266 Arbeitslose, Quote: 2,2 Prozent (Vormonat: 3,1 Prozent, Vorjahr: 1,9 Prozent).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen