zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

17. Oktober 2017 | 22:53 Uhr

Ladelund : Jeder dritte Autofahrer zu schnell

vom

Messsung an der dänischen Schule: Mehr als die Hälfte der insgesamt 60 zu schnellen Fahrzeugführer war mehr als 20 km/h über den erlaubten 30 km/h.

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2013 | 08:52 Uhr

Ladelund | Seit über einem Jahr gilt auch an der dänischen Schule in Ladelund die obligatorische Geschwindigkeitsreduzierung auf 30 km/h. Eine Kontrollmessung des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Nord aus Husum brachte nun erschreckende Ergebnisse zutage.

Bei einer fünfstündigen Messung am Vormittag fuhr dort jeder dritte Autofahrer zu schnell, heißt es in einer Mitteilung. Mehr als die Hälfte der insgesamt 60 zu schnellen Fahrzeugführer war mehr als 20 km/h über den erlaubten 30 km/h, also im Bußgeldbereich, 16 von ihnen werden in Kürze mit einem Fahrverbot belegt. Sie waren mehr als 30 km/h zu schnell. Der "Spitzenwert" lag bei erschreckenden 86 km/h.

Den Grund für dieses schlechte Ergebnis vermutet Uli Kropp, der Leiter der zuständigen Verkehrsüberwachungsdienststelle, in der baulichen Gestaltung. Die Straße ist gut einsehbar und nur einseitig bebaut. Kurz vor dem Ortsausgang liegend gehen wohl recht viele Autofahrer davon aus, bereits außerhalb der Ortschaft zu sein und daher entsprechend zügig fahren zu können. Die Beschilderung jedoch sei mehr als gut zu sehen. Die Polizei appelliert ausdrücklich an alle Verkehrsteilnehmer, sich künftig an die Regelung in diesem Bereich zu halten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen