dit än dat : Jahrmarkt im Wandel

Heute in unserer Rubrik Friesenschnack: Erfahrungen, auf die man gerne verzichtet hätte.

Schon lange haben Jahrmärkte mehr zu bieten, als nur die obligatorische Zuckerwatte, Autoscooter oder Bällewerfen. Heute darf es schon ein bisschen mehr sein: Ein Leser besuchte mit seinem Sohn jetzt eine 3D-Show, wie sie auf Jahrmärkten heute eben zu finden sind. Gutgläubig ließ er sich davon überzeugen, dass das Gezeigte harmlos sei. Das Fahrgeschäft warb mit tanzenden Feen und kleinen Zwergen. Was dann kam, nachdem sich die Türen des Minikinosaals geschlossen und der Leser seiner 3D-Brille aufsetzte, war aber alles andere als Märchenland: Plötzlich schoss eine riesige Schlange durch den Raum, ein Löwe versuchte mit seiner Pranke nach dem Leser zu schlagen und dazu wurde er noch von allen Seiten mit Druckluft und Wasser bearbeitet. Völlig fertig verließ der Leser schließlich die Anlage. Ganz anders sein Sohn – der war hellauf begeistert.

Friesenschnack-Hotline: 04661/96971341

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen