Neue Ausgabe der Geschichtsblätter : Ist Niebüll vielleicht bloß ein Dorf?

Avatar_shz von 18. November 2018, 17:04 Uhr

shz+ Logo
Haben ganze Arbeit geleistet: die Autoren und Verantwortlichen der Niebüller Geschichtsblätter. Im Bild (sitzend von links) Peter Hansen, Günter Friedrichsen und Hans-Peter Momsen sowie (dahinter) Rolf Sievers, Beate Jandt, Guido Tödt, Lars Brodersen und Wolfgang Raloff.
Haben ganze Arbeit geleistet: die Autoren und Verantwortlichen der Niebüller Geschichtsblätter. Im Bild (sitzend von links) Peter Hansen, Günter Friedrichsen und Hans-Peter Momsen sowie (dahinter) Rolf Sievers, Beate Jandt, Guido Tödt, Lars Brodersen und Wolfgang Raloff.

Der Geschichtsverein präsentiert die dritte Ausgabe: Niebüller Geschichtsblätter sind ab Dienstag erhältlich.

Im Niebüller Geschichtsverein herrscht Hochspannung: Die dritte Ausgabe der „Niebüller Geschichtsblätter“ wird am heutigen Montag bei der Druckerei abgeholt. 600 Exemplare wurden nach Angaben der Vorsitzenden Beate Jandt bei Clausen & Bosse in Leck gedru...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen