Schlange in Nordfriesland : In Leck treibt sich eine Königspython herum

Wer in diesen Tagen im nordfriesischen Leck auf eine Königspython trifft, ist nicht im falschen Film. Die Schlange ist seinem Halter ausgebüxt.

shz.de von
05. August 2014, 15:25 Uhr

Leck | Ungewohnter Anblick im nordfriesischen Leck: Passanten entdeckten am Sonntagvormittag im Lindenweg eine etwa 80 Zentimeter lange Königspython, die herrenlos davonschlich. Wem die Schlange gehört, ist mittlerweile bekannt: Der Halter meldete das Tier als vermisst. Wo es sich zurzeit befindet, ist aber unklar.

Die gelbbraun gemusterte Schlange ist ungiftig. Sie ist dämmerungs- beziehungsweise nachtaktiv. Sie gehört zu den Würgeschlangen und wird üblicherweise in Terrarien gehalten. Das Tier hat eine Lebenserwartung von über 40 Jahren, versteckt sich tagsüber beispielsweise in Nagerbauten und ernährt sich in der Regel von kleinen Säugern und Vögeln.

Wer die Königspython gesehen hat, wird gebeten, sich an das Ordnungsamt des Amtes Südtondern, die Polizeistation Leck unter 04662/891260 oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen