zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

21. Oktober 2017 | 16:55 Uhr

Humptrups Hauptstraße wird saniert

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Instandsetzung der K 85 und ihres Radwegs beginnt schon im August / Kosten werden zu 50 Prozent auf die Anlieger umgelegt

shz.de von
erstellt am 07.Jul.2017 | 13:21 Uhr

Mit den Sanierungsarbeiten der durch Humptrup verlaufenden Hauptstraße (K 85) wird der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holsein (LBV) voraussichtlich bereits im August beginnen. Mit einer Fertigstellung kann dann bis Ende Oktober gerechnet werden. Dieses wurde auf der 18. Sitzung der Gemeindevertretung im Gemeindehaus Humptrup mitgeteilt. Im Zuge der Straßenerneuerung soll der Rad- und Gehweg entlang der Hauptstraße ebenfalls saniert werden. Entsprechende Haushaltsmittel für die Maßnahme sind bereits eingeplant worden. Die Bau-, Planungs- und Durchführungskosten hierfür liegen gemäß grober Kalkulation bei rund 230  000 Euro. 50 Prozent davon sind von den Anliegern laut Satzung als Ausbaubeiträge zu zahlen. Nach genauer Ermittlung der Kosten werden die Anlieger dazu in einer Einwohnerversammlung informiert.

Wie Bürgermeister Erich Johannsen mitteilte, beginnt der Breitbandausbau in Humptrup wahrscheinlich im November dieses Jahres. Für den weiteren Außenbereich der beiden betreffenden Ämter (Breitband-Zweckverband Nordfriesland-Nord) liegt der Förderbescheid in Höhe von rund 9,29 Millionen Euro vor. Jetzt erfolgt für das Betreibermodell die Konzessionsvergabe mit Ende des Vergabewettbewerbs zum 31. Oktober. Ab Januar nächsten Jahres erfolgt dann die Ausschreibung für den Ausbau.

Die Telekom baut zur Zeit ein Glasfasernetz als Vectoring von Süderlügum nach Humptrup, berichtete Erich Johannsen. Für das Baugebiet Süderwang sind die 8. Änderung zum F-Plan und der B-Plan Nr. 7 inzwischen vom Land Schleswig-Holstein genehmigt, sodass die Erschließung aus Sicht der Gemeinde starten kann.

Im Frühjahr wurden weitere 22 Straßenlampen auf LED umgerüstet. Für die entstandenen Kosten von gut 10  000 Euro wird noch mit einer Förderung von 25 Prozent gerechnet.

Wie mehrfach berichtet, plant der Kreis Nordfriesland insgesamt vier neue Landschaftsschutzgebiete auszuweisen, um diese Räume dauerhaft frei von Windkraftanlagen zu halten. Hierzu zählen auch die Bereiche Wiedingharderkoog und Gotteskoog. Der Entwurf sieht aber die Ausnahme einer laufenden beziehungsweise bevorstehenden 380 KV-Leitung von der dänischen Grenze im Norden über Gasthafen bis an die Eider bei Friedrichstadt vor. Hierzu hat die Gemeinde den Schutzzweck „Erhalt des Landschaftsbildes“ in Frage gestellt. Einerseits sollen Windkraftanlagen und Anlagen über zehn Meter verboten werden, anderseits werden 380 KV-Freilandleitung zugelassen, hieß es dazu in der Sitzung.

Der Finanzausschussvorsitzende Asmus Thomsen erläuterte den Jahresabschluss 2016 der Gemeinde Humptrup. Es ergab sich dabei ein Fehlbetrag von lediglich nur knapp 30  000 Euro, eine Verbesserung gegenüber der Haushaltsplanung um über 61  000 Euro. Dieses ist hauptsächlich zurückzuführen auf Einsparungen bei der Unterhaltung der Gemeindewege und des Gemeindehauses. Zur Abdeckung des strukturellen Fehlbetrages wird wie bereits in den Vorjahren ein Antrag auf Fehlbetragszuweisung beim Kreis gestellt. Der Jahresabschluss wurde ebenso einstimmig gebilligt wie die Haushaltsüberschreitungen 2016 von zusammen rund 171  000 Euro, die überwiegend durch den Ausbau der Dorfstraße und den Rückbau der Wirtschaftswege entstanden sind.
Weiteres aus der Sitzung in Kürze:
❍Die Gemeindevertretung beschließt, die Sanierung des Jugendfreizeitheims „Haidburg“ mit einem Betrag in Höhe von 250 Euro zu unterstützen.

❍Für den Förderverein Stationäres Hospiz erwirbt die Gemeinde eine Patenschaft in Höhe von 250 Euro.

❍Bürgermeister Erich Johannsen bittet die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde, ihre auf die öffentlichen Wege ragenden Büsche und Bäume zurückzuschneiden.

❍Die Vorsitzenden des Sozial- und Kulturausschusses Aase Nissen berichtet, dass am 9. September in Humptrup ein Dorfflohmarkt stattfinden wird.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen