zur Navigation springen

„Holperstein“ – eine Trauergruppe für Neun- bis Zwölfjährige

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

„Ihr habt einen lieben Menschen verloren und trauert um ihn? Dieser Weg ist oft sehr holprig und stolprig“, heißt es auf dem Plakat. „Holperstein“ ist daher auch der Name einer geplanten Trauergruppe für Kinder von neun bis zwölf Jahren, die am Dienstag, 13. Oktober, 15.30 Uhr, zum ersten Mal im Westersteig 6 (Haus Underwood) zusammentrifft. Bei diesem Termin sind die Eltern und Kinder herzlich eingeladen, gemeinsam dabeizusein und sich kennenzulernen.

Geplant sind in dem Zeitraum vom 3. November bis zum 8. März neun weitere Treffen, jeweils alle 14 Tage von 15.30 bis 17 Uhr. Veranstalter sind das Wilhelinen-Hospiz, die Aktion Mensch sowie „Trau Dich!“ – die Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche. Begleitet und geleitet wird das Angebot von Sozialpädagogin Mareike Borchardt und Erzieherin Heike Behrens-Schulz.

Die geschlossene Gruppe umfasst sechs bis acht Kinder. Es gibt einen klar strukturierten Ablauf der einzelnen Termine, um den Kindern einen „roten Faden“ und Verlässlichkeit zu bieten. Inhaltlich geht es um Trauer, die damit verbundenen Gefühle, die Erinnerungsarbeit bis zu dem, was tröstet und Hoffnung für die Zukunft macht. Kinder erhalten die Möglichkeit, Fragen zu stellen, ihren Gefühlen wie Angst und Wut Ausdruck zu verleihen, sein zu dürfen, wie sie sind, zu erfahren, dass sie mit einem Verlust nicht alleine sind, zu erleben, wie andere Kinder mit ihrer Trauer umgehen sowie unterschiedliche kreative Formen der Trauerbewältigung kennenzulernen. Reden, lachen und weinen, ruhig sein und zuhören – das alles gehört dazu. Ziel ist es, am Ende Lebensfreude zurückzubringen und den Lebensmut zu stärken.

„Wir holpern, aber stolpern nicht“, verspricht Mareike Borchardt den Teilnehmern. Es sind in der Gruppe noch Plätze frei. Wer teilnehmen möchte, meldet sich unter Telefon 04661/6070752 an. Hier gibt es auch weitere Informationen.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Sep.2015 | 11:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen