zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

18. Dezember 2017 | 10:34 Uhr

Hilfe für Angehörige von Alkoholkranken

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 14.Apr.2015 | 18:26 Uhr

Die Zahl der Todesfälle durch übermäßigen Alkoholgenuß steigt, das Einstiegsalter beim Missbrauch von illegalen Drogen und der legalen Droge Alkohol sinkt. Es gibt kaum eine Familie, die nicht durch ein Mitglied, das Drogen konsumiert, belastet ist. Besonders Kinder und die Angehörigen eines alkoholkranken Menschens werden von Auswirkungen des Verhaltens des Betroffenen traumatisiert. Familienangehörige und Freunde von Alkoholikern, die Informationen zum eigenen Verhalten gegenüber einem „Alkoholiker“ haben möchten, haben die Möglichkeit, sich in Selbsthilfegruppen zusammenzufinden und Erfahrungen auszutauschen. Dort erfahren sie, was sie für sich selbst tun können, um mit dieser Problematik fertig zu werden. Die Gruppe nennt sich Al-Anon.

Seit Ende März gibt es eine neue Al-Anon-Gruppe in Bordelum. Sie trifft sich jeweils am Donnerstag um 18.45 Uhr im Pastorat in Bordelum im Obergeschoss. Info unter Telefon 0177/2668085.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen