HGV vermeldet gute Stimmung im Handwerkerdorf

shz.de von
30. März 2017, 15:12 Uhr

Auf der jüngsten Sitzung des HGV-Risum-Lindholm ließ der Vorsitzende Johann Jappsen die Ereignisse des zurückliegenden Jahres Revue passieren. Der HGV hat wieder verschiedene Veranstaltungen örtlicher Vereine unterstützt, darunter das Laternelaufen des SV Frisia und die DRK Seniorenfahrt.

Mit Hilfe der beiden Feuerwehren wurde die Gemeinde weihnachtlich mit Sternen beleuchtet. Auch bei der Bestuhlung für den Neujahrsempfang erfolgte eine Unterstützung durch die örtlichen Wehren, wofür als Dank vom HGV gemeinsam mit der Gemeinde ein Essen für die Kameraden in der Friesenhalle ausgegeben wurde.

Auch der große Tannenbaum am Dorfplatz durfte nicht fehlen: Sönke Christiansen hat ihn mit Unterstützung von Bernd Nissen und einem Teleporter aufgestellt, der Baum kam in diesem Jahr von Broder Christiansen aus dem Laamstich.

Für den Baum an der Schule wurden aus der Vereinskasse zudem Lichterketten erworben und Ersatzteile bezahlt.

„Die Mitglieder-Entwicklung ist sehr positiv – dieses liegt nicht zuletzt an der neuen Internetseite die Vanessa Tabel von der Kreativschmiede4 neu erstellt hat“, berichtet Johann Jappsen. Die Seite wird von ihr gepflegt und zudem im Umfang noch weiter ausgebaut werden.

Das gemeinsame Golfen musste 2016 aufgrund von zu geringer Beteiligung leider ausfallen. In diesem Jahr ist ein zweiter Versuch mit anschließendem Grillen geplant. „In diesem Jahr wird das Treffen auf jeden Fall stattfinden, egal wie viele mitmachen“, sagt Johann Jappsen.

Im Frühjahr wurden zwei Schnittkurse mit Unterstützung von Jan Boysen angeboten, die sehr gut besucht waren – auch Nichtvereinsmitglieder nutzten dieses Angebot.

Bürgermeister Hauke Christiansen war als Gast anwesend und lobte die gute Zusammenarbeit von Gemeinde und HGV. „Wir sind ein Handwerkerdorf und das passt auch zu uns“, sagte er. Die Gemeinde würde sich weiter bemühen, die Suche nach neuen Gewerbeplätzen voranzutreiben und Bauvorhaben zu unterstützen – so weit es denn möglich ist.

Die Vereinssitzung fand in der örtlichen Gaststätte „Nordfriesischer Gasthof“ statt, die seit Anfang des Jahres einen neuen Pächter hat. Maik Eichhorn wird zeitnah auch Eigentümer des Gebäudes werden und nutzte die Gelegenheit, sich an diesem Abend dem Verein vorzustellen. Er hat viele Pläne für den Gasthof und bereits mit einigen Renovierungen und Restaurierungen begonnen. Ein Neubau soll weitere Hotelzimmer sowie einen Erholungsbereich für die Gäste bieten.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen