zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

18. Oktober 2017 | 10:03 Uhr

Helferinnen betreiben Mitgliederwerbung

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 24.Feb.2015 | 10:59 Uhr

Eine Verstärkung des Mitgliederbestandes hat sich der DRK-Ortsverein Rodenäs auf die Fahnen geschrieben. Dieses war der Tenor bei der gut besuchten Mitgliederversammlung im Gemeindehaus. „Wir haben zur Zeit 64 Mitglieder und würden uns freuen, wenn noch mehr Dorfbewohner unsere ehrenamtliche Arbeit unterstützen“, rief dann auch die Vorsitzende Karin Martinsen aus. Sie teilte mit, dass die Helferinnen in ihrem jeweiligen Bezirk Mitgliederwerbung betreiben wollen. Dazu sollen neu Zugezogene und auch langjährige Dorfbewohner besucht werden, um über die DRK-Arbeit zu berichten. Wenn die Aktivitäten überwiegend die ältere Generation ansprechen, tragen Mitgliedschaften doch dazu bei, dass auch in Zukunft der DRK-Ortsverein Rodenäs aufrecht erhalten werden kann. Schmunzelnd fügte die Vorsitzende ergänzend hinzu: „Ich persönlich bin Mitglied im Ringreiterverein, obwohl ich noch nie auf einem Pferd gesessen habe.“

In ihrem Rückblick erinnerte Karin Martinsen an zwei Ausflügen nach Ribe in Dänemark und nach Eckernförder zur Bonbonfabrik. Dazu gab es Lottospielen und die Adventsfeier. Kassenwartin Barbara Gottburg berichtet über das Legat von Christine Sönnichsen (Dine Bo). Aus den Pachteinnahmen erhalten alle Senioren ab dem 70. Lebensjahr ein Geschenk. Dieser Betrag wird auf zehn Euro erhöht. Weiter wurde beschlossen, den Jahresbeitrag auf 19 Euro zu erhöhen.

Bei den Wahlen wurde der stellvertretenden Vorsitzenden Kurt Gottburg einstimmig in seinem Amt bestätigt. Neue Beisitzerinnen sind Rita Scheid und Elke Naie. Die Kasse werden Peter Hinrichsen und Christine Pörksen prüfen. Nach 14-jähriger Tätigkeit kandidierte Barbara Gottburg nicht wieder als Kassenwartin, bleibt dem Ortsverein aber als Helferin erhalten. Karin Martinsen bedankte sich bei ihr mit einem Präsent. Nachfolgerin wurde, einstimmig gewählt, Gudrun Nissen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen