„Heimatklänge“ mit dem Sonartrio

sonartrio-bei-der-arbeit

shz.de von
03. Mai 2015, 13:19 Uhr

Wie klingt Deutschland? Am Montag, 18. Mai, stellt das Sonartrio bei den Musikfreunden in Leck Werke vor, die von unterschiedlichen Komponisten aus Deutschland stammen, von etablierten bis zu sehr jungen. Das Ensemble bilden Simon Kluth (Violine), Benedikt Brodbeck (Violoncello) und Till Marek Mannes (Bajan), es wurde 2012 in Hannover gegründet. Das Trio ist Preisträger und Stipendiat des Deutschen Musikrats und aufgenommen in die Bundesauswahl „Junger Künstler“. Die Musiker bieten nicht nur moderne Klänge auf höchstem Niveau, sondern sehen es vielmehr als Aufgabe, dem Publikum die zum Teil nicht so leicht zugängliche Musik nahe zu bringen. Das Konzert beginnt um 20 Uhr im Rathaus in Leck. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen