Hallenringreiten in familiärer Atmosphäre

Die Gewinner Dr. Andreas Petersen (3.), Nadine Carstensen (1.) und Sabine Bossen (2. und Glücksreiten).
Foto:
Die Gewinner Dr. Andreas Petersen (3.), Nadine Carstensen (1.) und Sabine Bossen (2. und Glücksreiten).

von
09. März 2015, 10:27 Uhr

In fast familiärem Rahmen fand das traditionelle Hallenringreiten des Ringreitervereins Süderlügum II statt, denn es fanden sich lediglich neun Starterinnen und Starter ein. Einige der angemeldeten Teilnehmer waren leider auch krankheitsbedingt nicht erschienen, so der stellvertretende Vereinsvorsitzende Bernhard Ohlsen, der den Chef Johannes Jacobsen vertrat.

Wie immer wurden in der großen Halle des Reitvereins Süderlügum zwei Galgen hintereinander aufgebaut, so dass bei jedem Durchritt gleich zwei Ringe ergattert werden konnten. Wegen der geringen Starterzahl schafften alle Reiterinnen und Reiter immerhin 24 Doppeldurchritte und zum Schluss gab es noch mal drei Durchgänge auf die vier zusammen geschweißten farbigen Glücksringe.

Hier wurde die Punktzahl nach Ringfarben vorher vom Richterkomitee festgelegt. Also wussten die Reiter nicht, für welche Ringgröße es wie viele Punkte gab. Nachdem sich alle beim Kuchen-Büfett, zu dem sich auch einige Gäste gesellten, gestärkt hatten, nahm Bernhard Ohlsen die Siegerehrung vor.  



zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen