Ausstellung in Niebüll : Haizmann-Museum zeigt Arbeiten von Martin Conrad

shz+ Logo
Karin Tuxhorn und Martin Conrad.

Karin Tuxhorn und Martin Conrad.

Am Freitag ist die Vernissage. Der Maler definiert seine künstlerische Haltung.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
14. März 2019, 12:06 Uhr

Niebüll | Am Freitag, 15. März, 20 Uhr, wird die Ausstellung „Das geöffnete Gefäß“ mit Bildern und Papierarbeiten von Martin Conrad eröffnet. „Das wird spannend“, erklärt Karin Tuxhor...

iüNbell | mA tr,eaFig 5.1 M,zrä ,0U2 rh iwdr ide etgnuAsusll Ds„a fgfnteöee efG“ßä mti idBrlen nud Peiearnptiareb vno Mrnait odnCra ön.tfeefr „Dsa wrdi n,“ndaepns lärtrek Kanri nrohx,Tu edi asl dotrVzsiene sed Veinsre dun„rFee esd dmnaiahHsMm“zeuiuR--carn emrosdeiuMkrtsu Uew auplaHenth tvrtiert.

Dre Kstünrle rußteä isch s:o neie„M nsslütkcerhie untgHal tha imt red dIee edr fTnmsrniaooart zu nut. Ntcih asd etssneerI für Bidlre, edi asd ttamrlnubei iabtrSech bewdereineg, rsneodn wsa ovm icerahSbtn resäpt übgir lbi,bet nenw das hspecunligrrü iblnsrEe naevngegr sit“. eDi Sahuc im iMRhiadumnrnc-H-mzueaas fätlu isb zum 8pAil2.r.   

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen