zur Navigation springen

Auslandseinsatz : Gute Wünsche vor dem Einsatz im Kosovo

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

23 Soldaten des Bataillon Elektronische Kampfführung der Kosovo-Truppe wurden feierlich in den Einsatz verabschiedet

shz.de von
erstellt am 26.Apr.2014 | 05:15 Uhr

Bei bestem Wetter verabschiedete der Kommandeur des Bataillon Elektronische Kampfführung 911 (ElokaBtl 911), Fregattenkapitän Karsten Sinner im Rahmen eines feierlichen Appells die 23 Soldaten des Eloka-Zuges der Kosovo-Truppe „DeuEinsKtg KFOR“ in den viermonatigen Einsatz.

In Anwesenheit vieler Angehöriger des Kontingents wies Fregattenkapitän Sinner auf die Bedeutung und besondere Wirkung des Einsatzes vor dem Hintergrund der derzeitigen geopolitischen Lage hin. Die ruhige und weitestgehend stabile Lage im Kosovo sei nicht zuletzt auch das Verdienst des kontinuierlichen Einsatzes deutscher Soldaten vor Ort.

Im Speziellen dankte der Fregattenkapitän für die Unterstützung und den Rückhalt, den die Angehörigen den Frauen und Männern im Einsatz täglich geben. Mit dieser Verabschiedung stellt das Bataillon Elektronische Kampfführung 911 zum vierten Mal Soldaten für den Einsatz im Kosovo.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert