Gut gerüstet für die Zukunft

foto_entlassungsfeier_bg

Abiturienten des Berufliches Gymnasiums entlassen/ Vier Prüflinge haben mit einer Eins vor dem Komma abgeschlossen

shz.de von
25. Juni 2018, 16:20 Uhr

72 Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums an der Beruflichen Schule des Kreises Nordfriesland in Niebüll haben bei der Entlassungsfeier ihre Abiturzeugnisse erhalten.

Am Beruflichen Gymnasium haben sie sich berufsbezogene und allgemeinbildende Unterrichtsinhalte erarbeitet und die allgemeine Hochschulreife erreicht, die die Anforderungen für die Aufnahme eines Studiums aller Fachrichtungen an allen Universitäten und Hoch¬schulen in Deutschland erfüllt.

„Insbesondere durch die Inhalte der berufsbezogenen Fächer bereitet es auch auf eine anspruchsvolle Berufsausbildung vor“, sagte Schulleiter Finn Brandt. Er hob in seiner Rede die Bedeutung des Beruflichen Gymnasiums für die Region hervor, die durch die hohe Zahl an Abiturientinnen und Abiturienten deutlich werde. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Ansprache war die Nutzung digitaler Medien und die Vorbereitung auf eine Bildung 4.0. „Diese hat eine zunehmende Bedeutung für den weiteren Lebensweg der erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen, aber auch für die Weiterentwicklung der Beruflichen Schule insgesamt“, so Brandt.

Vier Prüflinge haben ihr Abitur mit einer Eins vor dem Komma abgeschlossen. Der Gesamtdurchschnitt aller Prüflinge lag in diesem Jahr bei 2,71.

Grußworte wurden von Dr. Ursula Dolinga vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, vom stellvertretenden Kreispräsidenten Siegfried Puschmann und vom Bürgermeister der Stadt Niebüll Wilfried Bockholt überbracht. Das Rahmenprogramm und die Bühnendekoration der Abiturentlassungsfeier wurden durch die Musik- und Kunstkurse des zwölften Jahrgangs übernommen. Diese freuen sich schon auf ihre Abiturentlassungsfeier im nächsten Schuljahr.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen