zur Navigation springen

Gut gefüllte Kassen und ein harmonisches Miteinander

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

shz.de von
erstellt am 16.Mai.2014 | 10:09 Uhr

Die Gemeinde Braderup steht finanziell gut da, und das hält dem einzelnen Bürger viele Sorgen ab, erläutert Bürgermeister Holger Lassen die Vorzüge des Ortes. Dadurch würden den einzelnen Bürgern viele Sorgen abgenommen werden.

Ein weiterer Vorteil der Gemeinde ist das vielfältige Freizeitangebot für Jung und Alt, darunter beispielsweise die Treffen der Pfadfinder, das jährliche Kinderfest, eine Jugendfreizeit, Seniorennachmittage, Turnen und vieles mehr.

Für die Baugebiete im Ort würde sich der Bürgermeister über junge Bauherren freuen. Derzeit sind noch vier Grundstücke an der Norderstraße frei; die Gemeinde bemüht sich bereits um weiteres Bauland. Um jungen Familien das Wohnen im Ort besonders schmackhaft zu machen, zahlt Braderup seit einiger Zeit für jedes Kind unter 16 Jahren den Eltern 100 Euro im Jahr. Schule und Kindergarten mit Krippenplätzen sind im benachbarten Süderlügum schnell erreicht.

„Unser Dorf zeichnet sich durch ein besonders harmonisches Miteinander aus“, lobt der Bürgermeister seine Gemeindemitglieder.

Viele Vereine und engagierte Bürger gestalten das Dorfleben, darunter nicht zuletzt die Freiwillige Feuerwehr und der Ringreiterverein. Auch die mit Uphusum/Holm gemeinsame Jugendfeuerwehr wird finanziell unterstützt, sodass Nachwuchsbrandmeister viel erleben können. Für die Kameraden stehen zudem das Winterfest, ein Lottoabend sowie ein Grillfest an.

Zwar gibt es keinen Bäcker mehr im Ort, aber damit könne man gut leben, so Holger Lassen. Langweilig wird es in Braderup also nicht. Die Gemeinde plant ein neues Dorfgemeinschaftshaus zu bauen. Im Sommer wird der Windpark, den Braderup gemeinsam mit der Gemeinde Tinningstedt betreibt, mit einem großen Fest eingeweiht.

Der nächste Teil unserer Serie „Bauen in Südtondern“ stellt Bramstedlund vor. Wenn Sie mit Ihrem Haus dabei sein möchten, melden Sie sich gerne bei uns unter redaktion.niebuell@shz.de oder 04661/ 96971343.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen