zur Navigation springen

Gut besuchter „Tag der offenen Tür“ – trotz Kälte

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Von Cloranlage bis Badehäuschen: Die Sanierungsarbeiten im unbeheizten Freibad sind beendet

von
erstellt am 01.Jun.2015 | 13:45 Uhr

Nachdem die Sanierungs- und Erneuerungsarbeiten über sukzessive knapp drei Jahre für das Aventofter Freibad nun abgeschlossen sind, hatte der Freundeskreis um Bademeisterin Gudrun Ingwersen die Bevölkerung zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Eigentlich sollte an diesem Tag auch die diesjährige Badesaison beginnen. Aber bei Luft- und Wassertemperaturen von maximal 14 Grad war da in dem unbeheizten Becken gar nicht dran zu denken. Trotzdem nutzten zahlreiche Dorfbewohner, darunter erfreulicherweise auch einige Neubürger, die Gelegenheit, sich das kleine aber schmucke Freibad nach der Modernisierung einmal anzusehen. Die Erwachsenen wurde mit einem Glas Sekt begrüßt, und für die Kinder gab es gratis Softgetränke. Dazu lockten ein leckeres gespendetes Kuchenbüfett sowie Kaffee, kühle Getränke, Pommes und Wurst. Für die Bewirtung sorgte ein großes Helferteam. Sowohl Bürgermeisterin Christine Harksen wie auch Gudrun Ingwersen bedankten sich bei den zahlreichen Sponsoren und freiwilligen Helfern für die Schwimmbad-Sanierung. Hierdurch konnten immense Kosten für die Gemeinde gespart werden.

Nach dem Neubau des Badehäuschens erfolgte im vergangenen Jahr die Terrassenpflasterung sowie die totale Erneuerung der Außenanlagen mit Pflastersteinen. Auch ein neuer Zaun wurde an einigen Seiten gesetzt. Vor wenigen Tagen erst ist der Einbau einer neuen Chlorbrikett-Anlage mit Mess- und Regeltechnik erfolgt. Damit steht einer Eröffnung eigentlich nichts mehr im Wege. Deshalb warten alle Badewilligen schon ganz ungeduldig auf endlich besseres Wetter, damit sie ins kühle Nass des Aventofter Schwimmbades hüpfen können. Die Öffnungszeiten sind dann – nur bei gutem Wetter – während der Schultage täglich von 15 bis 17.30 Uhr und an den Wochenenden sowie in den Schulferien von 14 bis 18 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen