zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

23. September 2017 | 15:06 Uhr

Grundschule im Wandel

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Schulverband Südtondern-Nord berät über Baumaßnahmen und neue Unterrichtsprojekte

von
erstellt am 26.Jun.2015 | 11:01 Uhr

Wenn aus der Schule berichtet wird, egal ob aus Grund- oder Gemeinschaftsschule, wird deutlich, wie sehr sich Schule im Wandel befindet. Das wurde auch in der 7. Sitzung des Schulverbandes Südtondern-Nord unter dem Vorsitz von Bürgermeister Friedhelm Bahnsen sichtbar, als die Rektorinnen Meike Kosbü-Hermann (Grundschule Süderlügum) und Petra Christiansen (Emil-Nolde-Schule Neukirchen) aus ihren Schulen berichteten. So ist an der Grundschule Süderlügum ein Kooperationskonzept mit dem Förderzentrum in Arbeit, das bis Ende Juli unter Dach und Fach sein soll. Zurzeit laufen Teamgespräche mit Experten. Seit Februar nimmt die Grundschule Süderlügum am Projekt „Farbentanz“ teil, für das sie sich beworben hatte, ausgewählt wurde und am 10. Oktober wissen wird, wie sie abgeschnitten hat. Beim Klassenarbeiten-Vergleich „VERA“ hat die Schule überdurchschnittlich gut abgeschnitten, berichtete die Schulleiterin.

An der Gemeinschaftsschule soll der Unterricht statt um 7.15 Uhr ab nächstem Schuljahr erst gegen 8 Uhr beginnen. Es wird mit Mehrkosten von etwa 20  000 Euro gerechnet. Die Emil-Nolde-Schule (ENS) plant ferner die Errichtung einer Schließfachanlage, in der die Schüler ihre persönliche Habe unterbringen können. „Das digitale Zeitalter ist auch bei uns angekommen“, berichtete Rektorin vom geplanten schulinternen Netzwerk „I-Serv“. In Kürze soll ein „Allrounder“ für die Schule in ihrer Eigenschaft als Stammschule für Springer ausgesucht werden. Auch die Emil-Nolde-Schule hat im landesweiten Vergleich „VERA 8“ überdurchschnittlich gut abgeschnitten.

An den Schulgebäuden im Verbandsgebiet stehen Baumaßnahmen an. An der Grundschule Süderlügum müssen eine Außentreppe als Rettungsweg gebaut und eine Notbeleuchtung installiert werden. An der Matthias-Claudius-Schule sind Nachbesserungen des Brandschutzes erforderlich. Kostenpunkt: zusammen 60  000 Euro. An der Emil-Nolde-Schule sind zurzeit keine Baumaßnahmen vonnöten. Weitere 350  000 Euro kosten „allgemeine Instandsetzungen.“ 


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen