zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

18. Oktober 2017 | 09:37 Uhr

Serie : Grenznaher Kulturaustausch

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Zum Jahr der Luft 2013 zeigt das Nordfriesland Tageblatt die Kulturstation mit den beiden Zollhäusern in Rodenäs.

von
erstellt am 13.Sep.2013 | 00:31 Uhr

Auf dieser Luftaufnahme ist die Kulturstation mit den beiden Zollhäusern zu sehen. Diese wurden im Jahr 2004 mit dem Ziel erworben, sie kulturell und touristisch zu nutzen. Die Bereiche Natur, Kultur, Kunst und regenerative Energien sollten zum Zwecke des Allgemeinwohls an der deutsch-dänischen Grenze in Rodenäs verknüpft werden.

Heute kümmern sich Elke Nord und Barbara Schmidt-Tychsen mit ihrem Team um die zahlreichen Aufgaben und Veranstaltungen in der Kulturstation. Die Aufgaben sind vielfältig: Der kulturelle Reichtum der Region soll bewahrt, gepflegt und geschützt werden, die Orts- und Landesgeschichte wird über Vorträge vermittelt und der deutsch-dänische Kulturaustausch vertieft.

Regionale und auswärtige Künstler haben die Gelegenheit ihre Werke auszustellen und Vorträge oder Lesungen zu halten. In den Zollhäusern befindet sich ein Café, das Büro des Solarparks, ein Ausstellungs- und Vortragsraum sowie das lokalhistorische Archiv zur Geschichte des Dorfes Rodenäs.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen