Grenzgemeinde Aventoft bittet erstmals zum Neujahrsempfang

Die Bilder aus dem alten Aventoft wurden bestaunt und diskutiert.
Die Bilder aus dem alten Aventoft wurden bestaunt und diskutiert.

von
12. Januar 2015, 11:27 Uhr

Zum ersten Mal gab es in der Gemeinde Aventoft einen Neujahrsempfang, organisiert von den Mitgliedern des Kultur- und Sozialausschusses. Als Event-Stätte diente die schmucke, im vergangenen Jahr aufwendig renovierte Turnhalle der ehemaligen Schule. „Wir sind wirklich freudig überrascht, dass so viele Bürgerinnen und Bürger gekommen sind“, freute sich die Ausschussvorsitzende Margot Thomsen in ihren Begrüßungsworten. Denn die Halle war bis auf den letzen Platz gefüllt. Es war ein Kommen und Gehen, so dass am Ende mehr als 130 Besucher gezählt wurden. Den Sekt zum Empfang und die Softgetränke spendierte die Gemeinde Aventoft. Das Treffen wurde von den Gästen zu einem regen Gedankenaustausch und Schnack genutzt.

Mit einer Bildergalerie hatten sich die Veranstalter sehr viel Mühe gegeben. So konnte mancher Besucher sich auf den Fotos über aktuelle Geschehnisse aus dem Jahre 2014 wieder erkennen. Besonders von den älteren Mitbürgern wurden die historischen Fotos aus dem früheren Dorf Aventoft bewundert. Zur Stärkung der Gäste gab es zwischendurch eine leckere Suppe. Für Abwechslung sorgte ein Gewinnspiel, wo die Anzahl der Naschi-Stücke in einem großen Glas zu schätzen war. Als am Schluss das Ergebnis mit 375 Stück bekannt gegeben wurde, hatte Brunhilde Petersen mit 372 am besten geraten und gewann dafür einen Präsentkorb.  







zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen