zur Navigation springen

Good vibrations mit Joyride im Andersen-Hüs

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Im Andersen-Hüs geht es am Sonnabend, 5. März, wieder rund. „Wir freuen uns auf die Band Joyride, die sich bereits vor Monaten fest für einen Auftritt angekündigt hat“, erklären die Veranstalter. „Neue Stücke werden die Zuschauer ordentlich in Schwung bringen“, verkündet wiederum Bandleader Frank Bernstein-Jensen.

Joyride gehören zu den im Norden bekannten Coverbands, die sich auch schon mal in Niebüll zur Oldie-Night zusammenfanden. Sechs Musiker aus Südtondern, die mit Spaß auf der Bühne stehen und das auch dem Publikum mitteilen möchten. Denn daher stammt auch der Name Joyride: Es ist eine Spaßtour, ein Ritt durch verschiedenen Musikstile und Jahrzehnte der letzen 50-60 Jahre. Gute-Laune-Musik eben, ob deutsch oder englisch. Gecovert werden Songs von CCR, Smokie, The Eagles, Spider Murphy Gang, Elvis, Johnny Cash und weiterer Rock- oder Pop-Künstlern. Joyride verfügt inzwischen über ein breites Repertoire von Sting und Dire Straits bis Juli. Traditionals und einige deutsche Schlager werden auch gespielt. Brandneu im Programm, gerade frisch eingeübt: die legendäre Halbstarken-Hymne „Motorbiene“ von Benny Quick aus den 60er Jahren sowie der unvergessene Song „I’m A Believer“ von den Monkees.

Die Band Joyride bringt 100 Prozent handgemachte Livemusik auf die Bühne, bei der für jeden etwas dabei ist. Da darf ordentlich gefeiert und getanzt werden. Zu hören sind die Musiker Thade Ketelsen, Frank Bernstein-Jensen, Marion Bernstein, Andrea Bockholt, Carsten-Ayke Peters und Björn Jensen ab 20 Uhr im Klockrieser Kulturtempel. Einen Kartenvorverkauf gibt es nicht. Der Eintritt für das Konzert ist frei.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Feb.2016 | 13:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert