zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

23. September 2017 | 20:32 Uhr

Golf mit dem besonderen Kick

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Zu Ostern eröffnet in Ellhöft die nördlichste Fußballgolfanlage Deutschlands / 18 Loch und viele Hindernisse warten auf die Gäste

von
erstellt am 07.Apr.2014 | 15:40 Uhr

Die Sportarten Fußball und Golf sind sich in etwa so ähnlich wie Bananen und Kokosnüsse – und damit grundverschieden. Hauke Hinrichsen und Michaela Knecht sehen das anders. Gemeinsam wollen sie beide Sportarten zusammenführen und ein neues Freizeitangebot in ihrer Heimatgemeinde Ellhöft schaffen. „Fußballgolf“ heißt die Disziplin, die vom Osterwochenende an Besucher auf den Hof von Hauke Hinrichsen und Manuela Knecht locken soll.

Das Konzept ist simpel: „Es gibt 18 Loch wie beim Golf. Der Unterschied besteht jedoch darin, dass man nicht mit Schläger und Golfball zu Werke geht, sondern einen Fußball einlochen muss“, erklärt Hauke Hinrichsen die Spielregeln, die sich am Mini-Golf orientieren. Damit diese Aufgabe nicht zu einfach ist, und die Bälle auf der 2,5 Hektar großen Spielfläche um Hinrichsen Hof nicht nur durch die Gegend gedroschen werden, hat sich das Paar einiges einfallen lassen: „Auf den Bahnen gibt es unterschiedliche Hindernisse, die die Spieler überwinden müssen“, sagt Manuela Knecht. Und so erwartet die Besucher schon am ersten Loch ein eingelassener Treckerreifen, der durchspielt werden muss, um das runde Leder zu versenken. Aber auch Stellwände, Sandbunker und ein Fangnetz soll es bis zur Platz-Eröffnung am Ostersonnabend geben.

Die Idee für den Fußballgolfplatz ist nicht in Ellhöf entstanden. In Schleswig-Holstein und auch in Dänemark gibt es bereits ähnliche Angebote. Hinter der Grenze war es auch, als Hauke Hinrichsen auf den Gedanken kam, das Modell im eigenen Garten nachzubauen: „Wir waren mit der Freiwilligen Feuerwehr auf einem Platz in Dänemark. Und es hat wirklich viel Spaß gemacht. Da dachten wir uns – warum nicht auch hier – viel Platz haben wir ja.“ Sobald Ostern die ersten Bälle über den Rundkurs in Ellhöft fliegen, wird der Fußballgolfplatz damit der nördlichste in Deutschland sein. Die Gemeinde Ellhöft liegt bei Süderlügum direkt in der Nähe der dänischen Grenze – knapp östlich der Bundesstraße 5, der Grünen Küstenstraße und an der Grenze zwischen Geest und Marsch.

Geschäftsführerin Manuela Knecht ist überzeugt, dass das neue Angebot auf Resonanz stoßen wird: „Wir haben bereits jetzt erste Anfragen.“ Neben dem zweieinhalbstündigen Rundkurs, erwartete die Fußballgolfer in Ellhöft ein Grillplatz, Eisverkauf, Spielplatz und ausreichend Parkplätze.

Am Eröffnungswochenende sollen zudem eine Hüpfburg und reduzierte Preise Gäste mit Kindern auf den Hof in der Dorfstraße 27 locken. „Wir hoffen natürlich auf gutes Wetter“, sagt Hauke Hinrichsen, bevor er mit einem strammen Schuss den Ball souverän im ersten Loch versenkt.

Näheres unter Telefon 04663/187440 und www.fussballgolf-nf.de. Öffnungszeiten: Von Ostersonnabend an um 11 Uhr – letzter Spielbeginn ist um19 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen