Gisa Pauly liest im Leck-Huus

pauly2

von
31. Mai 2016, 10:32 Uhr

Die Bestsellerautorin Gisa Pauly ist am Donnerstag, 16. Juni, 20 Uhr, im Leck-Huus zu Gast.

Gisa Pauly hängte nach zwanzig Jahren den Lehrerberuf an den Nagel und veröffentlichte 1994 das Buch „Mir langt’s – eine Lehrerin steigt aus“. Seitdem lebt sie als freie Schriftstellerin, Journalistin und Drehbuchautorin in Münster, ihre Ferien verbringt sie am liebsten auf Sylt oder in Italien.

In ihren turbulenten Sylt-Krimis prallt das Temperament Mamma Carlottas auf die Mentalität der Inselbewohner, vor allem aber mischt sich die Italienerin immer wieder in die polizeilichen Ermittlungen ihres friesisch-wortkargen Schwiegersohns ein. Pauly wurde mehrfach ausgezeichnet, darunter mit dem Satirepreis der Stadt Boppard und der Goldenen Kamera des SWR für das Drehbuch „Déjàvu“. „Küstennebel“, der sechste Sylt-Krimi mit Mamma Carlotta, startete in der Spiegel-Bestseller-Liste auf Platz 17. Schon nach drei Wochen waren 40  000 Exemplare verkauft.

Im Leck-Huus liest Pauly aus ihrem neuen Buch „Gegenwind“. Darin engagiert sich Titelhelding Mamma Carlotta als freiwillige Helferin beim alljährlichen Syltlauf, als ein junger Sportler plötzlich tot zusammenbricht. Schon vor dem Start soll der Siebzehnjährige angeschlagen gewirkt haben – war Doping im Spiel? Tatsächlich wird in seinem Blut ein Medikament nachgewiesen, doch das deutet auf Mord hin. Als Carlottas Schwiegersohn, Kriminalhauptkommissar Erik Wolf, im Umfeld des unscheinbaren Schülers ermittelt, kommt er einer tragischen Geschichte auf die Spur.

Einlass zur Lesung ist ab 19 Uhr, der Eintritt kostet sechs Euro. Karten gibt es unter anderem bei Optik Nommensen und der VR-Bank in Leck und unter www.leck-huus.de.



zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen