zur Navigation springen

Gesundheitstage: Ausstellung zum „Komasaufen“

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Großformatig und plakativ macht die Deutsche Angestellten-Krankenkasse (DAK) den Auftakt zu den 11. Niebüller Gesundheitstagen. Die gegen das sogenannte „Komasaufen“ gerichteten Plakate unter dem Motto „bunt statt blau“ sind bis Freitag von 8 bis 15 Uhr in der Mensa der Friedrich-Paulsen-Schule zu sehen und behandeln den Alkoholmissbrauch von Jugendlichen. Simone Hansen-Zobel, Leiterin des DAK-Service-Zentrums Husum, stellte die Wanderausstellung mit Stadtmanager Holger Heinke vor. Hintergrund ist, dass jährlich 23  000 Kinder und Jugendliche mit Alkoholvergiftungen im Krankenhaus landen – 3000 von ihnen im Alter zwischen zehn und 15 Jahren.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Okt.2015 | 12:21 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen