zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

17. Oktober 2017 | 11:53 Uhr

Geschwindigkeit und Glück waren gefragt

vom

shz.de von
erstellt am 06.Aug.2013 | 05:59 Uhr

WESTRE | Zum Kinderfest waren nicht nur die Jüngsten des Dorfes eingeladen, sondern auch die Nachkommen von "Buten-Westrern" und engen Freunden aus dem Westrer Umfeld. Das Fest begann mit einem gemeinsamen Mittagessen. Gutscheine für Speisen und Getränke hatte Bürgermeister Peter Max Hansen an 48 Kinder ausgegeben.

Anschließend starteten die für den Spielbetrieb verantwortlichen Helferinnen, Anja Petersen und Iris Batzlaff, die Wettkämpfe. An allen Spielständen waren Geschwindigkeit, Geschicklichkeit oder auch nur pures Glück gefragt. Hier warfen Kinder Sandsäckchen in die Löcher einer Holzplatte, dort drehten Mädchen und Jungen mit Eifer am Glücksrad. Nach der Kaffeetafel wurden die Preise ausgegeben.

Bei den Jüngsten - den Kindern bis zu drei Jahren - lauteten die Namen des Königspaares: Nala Hansen und Ole Batzlaff. Bei den Vier- bis Fünfjährigen waren die Mädchen unter sich geblieben. Gesiegt hatte Ida Batzlaff. Maja Nissen und Jesse Traber hatten auf Seiten der sechs und sieben Jahre alten Kinder den Rang von Majestäten erkämpft. Bei den Acht- bis Neunjährigen hatten Isabell Grevesmühle und Tade Traber am Ende die Nase vorn behalten, während bei den ab zehn Jahre alten Wettkämpfern Sophie Paulsen und Arne Johannsen die meisten Punkte erspielt hatten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen