Tierschutz Niebüll : Geringverdiener können Katzen kastrieren lassen

tierheim_reutlingen_32350760
Foto:

Kastrations-Aktion des Tierschutz Niebüll von Montag, 12. Februar, bis Freitag, 23. Februar.

shz.de von
09. Februar 2018, 03:44 Uhr

Niebüll | Der Tierschutz Niebüll und Umgebung bietet wieder eine Kastrations-Aktion für Katzen von Geringverdienern in Südtondern an. Von Montag, 12. Februar, bis Freitag, 23. Februar, können Hartz-IV-Empfänger und Menschen mit niedriger Rente ihre Katzen und Kater kostenlos kastrieren lassen, teilte Gesche Iben-Hebbel vom Tierschutz Niebüll mit.„Aber auch alle anderen Katzenbesitzer sollten sich bewusst machen, dass die Jungtiere vom letzten Jahr jetzt geschlechtsreif sind.“ Wer seine Katzen jetzt nicht kastrieren lasse, müsse im Mai mit Nachwuchs rechnen. Die Aktion findet zum achten Mal in Südtondern statt – sie wird aus Spenden finanziert. Anmeldungen für die Tiere von Geringverdienern unter der Telefonnummer 04661/ 6571. Um eine Spende pro Tier wird gebeten.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen