Dit än dat : Gerechte Strafe

Heute in unserer Rubrik Friesenschnack: Tücken der Technik.

shz.de von
05. Mai 2015, 05:00 Uhr

Inzwischen lassen sich die meisten Autos mit Druck auf den Funkschlüssel öffnen oder schließen. Eine praktische Sache, solange nicht die Batterie ihren Geist aufgibt. Genau das passierte aber einer Leserin, die daraufhin wie früher zum Abschließen der Tür ihren Schlüssel ins Schloss steckte. Dass bei dem Vorgang aber aus irgendeinem Grund auch Fahrer- sowie Beifahrerfenster heruntergefahren wurden, bemerkte die Frau erst, als sie nach der Arbeit zurück zu ihrem Auto kam. Schon von weitem waren die offenen Fenster zu sehen. Doch glücklicherweise stand der gefüllte Einkaufskorb noch auf dem Beifahrersitz. Es fehlte fast nichts – mit Ausnahme von zwei Haribo-Tüten. „Eine zu verkraftende Strafe“, dachte sich die Leserin.

Friesenschnack-Hotline: 04661/96971340

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen