zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

18. August 2017 | 05:27 Uhr

Gemeindezentrum: Planung geht voran

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

In Bradeup soll ein neuer Treffpunkt mit Feuerwehrgerätehaus entstehen / Ausbau der LED-Straßenbeleuchtung übernimmt hiesige Firma

Neuigkeiten wie diese hörte man gern auf der letzten Sitzung des Jahres der Gemeindevertretung in Braderup: „Der Ausbau der LED-Straßenbeleuchtung läuft. Den Auftrag hat ein Braderuper Unternehmen erhalten“, berichtete Bürgermeister Holger Lassen. Und auch die Internet-Technik schreitet voran: Die Ämter Südtondern und Mittleres Nordfriesland werden einen Zweckverband zum Ausbau des Breitbandnetzes im Außenbereich gründen (wir berichteten). Der Beginn des Glasfaser-Ausbaus wird Ende 2017 beziehungsweise Anfang 2018 sein.

Ideen gibt es in Braderup immer: „Die Gemeinde hat angeregt, in dem Blumenladen eine Ecke für den Verkauf von Lebensmitteln einzurichten“, sagte der Bürgermeister. Und er gab noch eine frohe Botschaft bekannt: „Der Gemeindearbeiter Björn Jacobsen hat seine Probezeit sehr erfolgreich absolviert. Wir danken ihm für seine hervorragende Arbeit.“ Interessant für die Region sei auch, dass die Schule in Wimmersbüll geschlossen wurde, der dänische Schulverein jedoch an der Schule interessiert sei und die Verkaufsverhandlungen liefen.

Bürgermeister Holger Lassen übergab danach das Wort an Sönke Groth vom Planungsbüro „GR zwo“ aus Flensburg. Hintergrund: Die Gemeinde Braderup plant die Errichtung eines neuen Gemeindezentrums mit Feuerwehrgerätehaus nördlich der Norderstraße und westlich des Alten Landweges. Der Aufstellungsbeschluss wurde am 23. Juni gefasst. Die frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange ist abgeschlossen und die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit (Bürgerbeteiligung) erfolgte bereits am 8. September. Die eingegangenen Stellungnahmen sowie der Entwurf des Planes und die Begründung wurden vom Planer eingehend erläutert.

Es folgte ein einstimmiger Beschluss: Der Entwurf der ersten Änderung des B-Planes Nr. 9 der Gemeinde Braderup für das Gebiet „nördlich der Norderstraße und westlich des Alten Landweges“ und die Begründung wurden in den vorliegenden Fassungen gebilligt. Der Entwurf des Planes und die Begründung sind nun öffentlich auszulegen und die beteiligten Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange sind über die Auslegung zu benachrichtigen.

Bürgermeister Lassen erläuterte am Ende einen sinnstiftenden Antrag: „Der Förderverein Stationäres Hospiz Nord-friesland ist mit der Bitte an die Gemeinden herangetreten, die Arbeit des Hospizes mit dem Erwerb einer Patenschaft zu unterstützen.“ Es bestehe in der Gemeindevertretung Einvernehmen, dass die Arbeit des Hospizes sehr begrüßenswert und zu unterstützen sei. Die Gemeindevertretung beschloss daher einstimmig, bis auf Weiteres eine Patenschaft in Höhe von 500 Euro zu erwerben. Auch der Sozialverband darf sich freuen: Er erhält zunächst eine Spende in Höhe von 250 Euro.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Dez.2016 | 11:11 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen