Geldsegen für die Luftretter

spende
1 von 2

shz.de von
16. Oktober 2013, 00:31 Uhr

Eine Spende von mehr als 3000 Euro erhielt die Niebüller Station der DRF Luftrettung von Mitgliedern des Sportvereins „TuS Osterlandföhr“ der Insel Föhr. Die Senioren-Fußballsparte veranstaltet jährlich ein Entenrennen im Hafen, dessen Erlös an gemeinnützige Organisationen auf Föhr gespendet wird. In diesem Jahr wählte der Verein die Niebüller Station der DRF Luftrettung. Vereinsvorsitzender Rainer Christiansen: „Uns ist bewusst, wie wichtig der Hubschrauber für die medizinische Versorgung der Bevölkerung hier auf der Insel ist. Wir möchten unseren Teil dazu beitragen.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen