Gelassen

p3130745

shz.de von
11. November 2014, 13:11 Uhr

Wer bereits vor Wut rot anläuft, wenn man ihm im Oktober Dominosteine oder Spekulatius anbietet, der dürfte beim Anblick der beleuchteten Niebüller Innenstadt vor moralischer Entrüstung platzen. Aber warum die Aufregung? Der Anlass ist konstruiert. Weihnachtsgebäck, Lichterketten und Tannengrün im Spätherbst sind kein Angriff auf christliche Werte, sondern haben im Einzelhandel lange Tradition. Nur weil in Niebüll bereits ein Lichtlein brennt, verliert niemand seinen Wertekompass. Die Mehrheit der Niebüller und ihrer Gäste haben daher gar kein Problem mit der schmückenden Straßenbeleuchtung – im Gegenteil. Der Lichterglanz macht schon jetzt Lust auf die Adventszeit.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen