zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

19. Oktober 2017 | 13:13 Uhr

Geführter Streifzug durch das alte Husum

vom

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Husum | Das Nordsee-Museum/Nissenhaus in der Husumer Herzog-Adolf-Straße 25 bietet in den Sommermonaten am jeweils letzten Sonnabend im Monat - also am 29. Juni, 27. Juli und 31. August - von 15 Uhr an eine Führung durch die aktuelle Sonderausstellung "Von Storm zur Republik - Husum in der Fotografie zwischen 1850 und 1920" an. Die Besucher werden von der Historikerin Bettina Görke über das Thema der seit April erfolgreich laufenden Ausstellung infomiert.

In mehreren Kojen ist die Stadtgeschichte Husums im Museum anhand historischer Fotografien lebendig und die bedeutende städtebauliche Entwicklung der Storm-Stadt während der Kaiserzeit und frühen Republikjahre auf eindrückliche Weise sichtbar. Ergänzt wird die fotografische Zeitreise durch Exponate aus der Sammlung des Museums.

Ein Hochrad und Objekte aus dem Nachlass des Husumer Fahrradvereins vermitteln ein Stück Vereinsgeschichte, kitschig-schönes Andenkenporzellan und Postkarten zeigen die langsam einsetzende, touristische Erschließung Husums. Historische Kameras, Daguerreotypien und Visitenkartenporträts verdeutlichen beispielhaft die technische Entwicklung, die mit dem neuen Medium Fotografie seit Mitte des 19. Jahrhunderts einherging.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen