Dit än dåt : Gefährliches Grillen

23-54934185

Heute in unserer Rubrik Friesenschnack: Zu viel Vertrauen in den Spezialanzünder.

shz.de von
05. August 2014, 09:00 Uhr

Die Sommerzeit ist Grillzeit. Und wenn die Kohle schnell glühen soll, kommen leider immer noch viel zu häufig Spiritus und Benzin zum Einsatz. Die Brandbeschleuniger können beim Grillen verpuffen und hohe Stichflammen entstehen lassen. Im Vergleich dazu ist spezieller Flüssiggrillanzünder zwar schon sicherer, völlig sorglos sollte man dennoch nicht mit ihm umgehen – wie eine Leckerin seit dem vergangenen Wochenende zu berichten weiß. Stichflammen sind möglich, wenn der Anzünder auf bereits glühende Kohlen gegossen wird. Die Leckerin hatte es eilig und zu viel Vertrauen in ihren Spezialanzünder. Und so roch es bei ihr dann auch nicht nach leckerem Grillfleisch, sondern nach angesengten Augenbrauen.

Friesenschnack-Hotline: 046619697-1342

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert