zur Navigation springen

Geduldsprobe für den verletzten Nasar: Weitere Komplikationen bei der Heilung

vom

Es ist eine harte Geduldsprobe für den tapferen Araber Nasar. 4,5 Monate sind seit seinem Horrorunfall in Spanien vergangen. Immer wieder muss das prominente Hauspferd Rückschläge bei der Heilung der knochentiefen Wunde einstecken. Eigentlich sollte eine Gewebetransplantation das Wachstum von neuem Gewebe beschleunigen. Doch eine allergische Entzündungsreaktion zwingt die Ärzte dazu, das mühsam eingepflanzte Gewebe wieder zu entfernen. In einem zweiten Versuch wurden Nasar unter Vollnarkose nun ganze 153 Biopsien am Bauch entnommen