Geblendet

p3130745
1 von 3

von
11. November 2014, 13:13 Uhr

Die Stollen liegen bereits im Oktober in den Supermarktregalen. „Last Christmas“ dudelt spätestens im November im Radio und auch in den Straßen und Vorgärten leuchtet es mancherorts jedes Jahr früher. Es weihnachtet sehr! Mitten im Herbst. Der Einzelhandel liebt nun einmal Weihnachten, denn er lebt davon. Und je früher es bunt blinkt, desto länger klingelt es in den Kassen. Nur schade, dass mehr Vorweihnachtszeit nicht auch mehr Vorfreude mit sich bringt. Im Gegenteil. Innehalten und Gedenken wären nötig, um sich den Sinn der Heiligen Nacht wieder bewusst zu machen. Das verfrühte Lichtspektakel aber lässt den Volkstrauertag verblassen und überstrahlt unsere Werte. Zu viel Licht blendet bekanntlich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen