Polizei sucht Zeugen : Garagenbrand in Leck – die Polizei ermittelt

Eine Straftat kann bei dem Garagenbrand nicht ausgeschlossen werden. Deshalb sucht die Polizei nach Zeugen.

shz.de von
23. Januar 2019, 15:33 Uhr

Leck | Da zeigt sich, wie wichtig aufmerksame Nachbarn sind. Ein Garagenbrand in Leck (Kreis Nordfriesland) hätte auf ein Wohnhaus übergreifen können, doch der Nachbar hatte den Brand rechtzeitig bemerkt.

Am Mittwochmorgen, um 6.47 Uhr, wurde durch Anwohner in der Straße Leckhuus starke Rauchentwicklung in einer Garage eines Einfamilienhauses gemeldet.

Der Freiwilligen Feuerwehr Leck gelang es, ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Wohnhaus zu verhindern. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei in Niebüll hat den Brandort beschlagnahmt.

Eine Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Zeugen, die in der Straße Leckhuus oder Kokkedahlerweg etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei unter der Rufnummer 04661-40110 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert