zur Navigation springen

Freundschaftlicher Zusammenhalt bei der Senioren-Union

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 14.Apr.2016 | 14:46 Uhr

Als kleine, aber rührige Gruppe präsentiert sich der 42 Mitglieder starke Senioren-Union-Ortsverband Süderlügum und Umgebung. Dieses wurde auf der Jahresversammlung im „Landhotel Tetens Gasthof“ deutlich, wo der erste Vorsitzende Henning Möller in gewohnt humorvoller Weise durch die Tagesordnung führte. Als Gäste begrüßte er besonders den Ortsvorsitzenden vom Nachbarverband aus Leck, Hans-Wilhelm Sievers mit seiner Stellvertreterin Erika Abraham-Struwe. Henning Möller scherzhaft in Bezug auf den größeren Orts-Nachbarn: „Wir arbeiten gerne mit euch zusammen, denn es ist, als wenn das Küken unter die Glucke schlüpft!“

Hans-Wilhelm Sievers hob die Wichtigkeit der Kontakte zu den Nachbarverbänden, aber auch zur Jungen Union hervor und rief aus: „Wachst und gedeiht, wir bleiben freundschaftlich verbunden.“ Grüße hatten die Landtagsabgeordnete Astrid Damerow und der Kreisvorsitzende der Seniorenunion Jürgen Feddersen übermittelt. Obwohl es immer schwieriger werde, monatlich ein seniorengerechtes Thema zu finden, so Henning Möller, konnte er doch wieder von einem bunten Programm im vergangenen Jahr berichten. Dazu gehörten Filmvorträge der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) und von Apotheker Schwarzer aus Leck ebenso wie ein Vortrag von Dr. Ludolf Matthiesen über die Geriatrie. Die Tagesfahrt führte nach Ostholstein. Die Sommerveranstaltung stand im Zeichen von 25 Jahren Deutsche Wiedervereinigung. Zwei Mal waren die Senioren in Flensburg zu Gast, bei einem Stadtrundgang mit anschließender Rum-Probe und zum Besuch der Operette „Die Fledermaus“. Der traditionelle Grillabend am „Lerchensee“ bei Paul Lerche, so der Vorsitzende, ein Grünkohlessen sowie die Adventsfeier rundeten das Programm ab.

Schwarze Zahlen hatte die Schatzmeisterin Hannelore Ewe geschrieben, sodass auf Antrag von Kassenprüfer Andreas Jessen eine einstimmige Entlastung des Vorstandes erfolgte. Auch die turnusgemäßen Vorstandswahlen unter der Leitung von Nicolai Edlefsen verliefen alle einstimmig. Henning Möller wurde ebenso in seinem Amt bestätigt wie seine Stellvertreterin Marianne Tetens, Schriftführer Fritz Lorenzen, Schatzmeisterin Hannelore Ewe und Beisitzer Albert Ewe. Nicht mehr als Beisitzerin kandidierte Annedore Ass, die dem Vorstand über viele Jahre angehörte und zahlreiche Veranstaltungen organisiert hatte. Sie wurde mit herzlichen Worten des Dankes, Blumen und einem Präsent von Henning Möller („Es ist immer eine Zäsur, wenn man jemanden aus dem Vorstand los wird“) und Fritz Lorenzen aus ihrem Amt verabschiedet. Zu ihrem Nachfolger als Beisitzer wählte man Heinrich Lüllau. Mit Elke Ranft ist Wilfried Hansen gemeinsam neuer Kassenprüfer.

Mit dem, wie er sagte, frommen Wunsch: „Menschenskind – haltet durch – wir brauchen jeden von euch, deshalb bleibt alle gesund“, schloss der Vorsitzende die harmonische Versammlung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen