zur Navigation springen

Freiwillige Feuerwehr Karlum ordert neues Löschfahrzeug

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Die Freiwillige Feuerwehr Karlum führte im Saal des örtlichen Dorfgemeinschaftshauses ihre Jahresversammlung durch. Dazu hieß Ortswehrführer Hermann Wannagat seine Kameraden und den Ehrenwehrführer Wilfried Schlottmann als Ehrengast willkommen. Nachdem der Schriftführer, Arne Lorenzen, das Protokoll der vorjährigen Generalversammlung verlesen hatte, wartete der Wehrführer mit seinem Jahresrückblick auf. Es war zwar nur ein ernster Einsatz angefallen, der aber – Hilfeleistung bei einem Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen – hatte die Helfer stark gefordert. Beim ersten der zehn Dienstabende hatte der Sicherheitsbeauftragte seine Kameraden über sicherheitsbewusstes Verhalten belehrt und zu steter Wachsamkeit aufgerufen. Die Hydranten waren gewissenhaft gereinigt und gewartet worden. Der Vorstand war zu sechs Sitzungen zusammengetreten.

Der Ortswehrführer und sein Stellvertreter waren bei der Truppmannausbildung aktiv gewesen und durch die Ausarbeitung der Ausschreibung für ein neues Löschfahrzeug stark gefordert gewesen. Bei der Wahl des Amtswehrführers in der Niebüller Stadthalle, einem Treffen der Ausbilder in Husum und diversen weiteren auswärtigen Veranstaltungen war die FF Karlum stets mit einer Abordnung vertreten. In den Dienst der Dorfgemeinschaft hatte sich die FF Karlum gestellt, indem sie beim Biikebrennen und bei der Aufstellung des Maibaums behilflich war, den Laternenumzug durch Fackelträger gegen den Straßenverkehr abgesichert und je ein Sommerfest und eine Weihnachtsfeier organisiert hatte. Dass der stellvertretende Wehrführer und Maschinist Dirk Hergesell im Dezember aus persönlichen Gründen die FF Karlum verlassen hatte, wurde als herber Verlust beklagt.

Für die Wahl des neuen stellvertretenden Gemeindewehrführers war nur ein Vorschlag eingegangen: Arne Lorenzen. Dieser wurde – bei einer Enthaltung – einstimmig gewählt. Die Posten des stellvertretenden Gruppenführers sowie des Gerätewarts fielen an Sönke Schlottmann. Mit dem Amt des neuen Kassenwarts wurde Axel Jessen betraut, während die Wahl des Atemschutzbeauftragten auf Jörg Bliese fiel.

Axel Jessen und Marco Möller wurden für 20-jährigen Dienst in der Wehr mit der entsprechenden Treuenadel und Urkunde ausgezeichnet.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen