Freie Flächen im Süderlügumer Forst bleiben ungenutzt

von
05. Januar 2016, 12:10 Uhr

Während der jüngsten Gemeindevertretersitzung teilte Bürgermeister Christian Magnus Petersen mit, dass die durch Windwurf freien Flächen im Süderlügumer Forst nicht wieder aufgeforstet, sondern für Kleintiere und dergleichen so liegen bleiben werden. Für die dortigen Binnendünen als FFH-Gebiet hat das LLUR-Management einen neuen Plan aufgestellt, der die Nutzung als Erholungsgebiet einschränken wird. Hierzu erfolgt jedoch noch eine Stellungnahme aller betroffenen Gemeinden, so der Bürgermeister weiter.

Weiterhin bat er die Einwohner darum, die Rinnsteine vor deren Häuser zu säubern sowie den auf Rad- und Fusswege überragenden Bewuchs durch Sträucher und Bäume zurückzuschneiden.

Bürgermeister Petersen würdigte die Leistungen des kürzlich verstorbenen frühere Gemeindevertreters und Ausschussvorsitzenden Holger Keyser mit einer Gedenkminute.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen