zur Navigation springen

Leck : Frau will in Praxis einbrechen - und versteckt sich danach im Gebüsch

vom

Dumm gelaufen: Eine 48-Jährige scheitert mit ihrem Versuch, in eine Arztpraxis einzubrechen. Dann wird sie festgenommen.

shz.de von
erstellt am 04.Apr.2016 | 11:36 Uhr

Leck | Da hätte sie sich vielleicht ein besseres Versteck suchen sollen: Nachdem eine Frau am Samstagabend versucht hatte, in eine Arztpraxis einzusteigen, konnte sie von Polizisten der Polizeistation Leck noch am Tatort festgenommen werden.

Gegen 21.25 Uhr hatte ein aufmerksamer Zeuge verdächtige Geräusche am Gebäude einer Arztpraxis in der Norderbergstraße in Leck vernommen und sofort die Polizei verständigt. An einem Fenster entdeckten die Polizisten frische Aufbruchspuren. Da der Täter aber laut Polizei offensichtlich nicht hineingelangt war, suchten sie die nähere Umgebung ab und trafen hinter einem Gebüsch versteckt auf eine Frau. Sofort nach ihrer Entdeckung gab sie zu, dass sie es gewesen sei.

Die 48-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Sie hatte Tatwerkzeug bei sich und war geständig. Die Kriminalpolizei Niebüll ermittelt nun gegen sie wegen versuchten, besonders schweren Fall des Diebstahls.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert