Theater : Frau soll mit Toaster getötet werden

Die Schwiegermutter Paula (Carla Pauls) setzt Kurt (Jörg Jacobsen) arg zu.
Die Schwiegermutter Paula (Carla Pauls) setzt Kurt (Jörg Jacobsen) arg zu.

Mit dem Stück „Das Schwiegermonster“ zeigen Darsteller im Lübke-Koog, dass es nicht so leicht ist zu morden.

Avatar_shz von
23. März 2018, 12:33 Uhr

Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog | Konflikte zwischen der Schwiegermutter und der Schwiegertochter gibt es manchmal auch im richtigen Leben. In dem lustigen Einakter „Das Schwiegermonster“ von Viola Schößler, gespielt von der Lübke-Kooger Theatergruppe, kommt es sogar zu haarigen Turbulenzen wegen der im Rollstuhl sitzenden Schwiegermutter Paula Marxen (gespielt von Carla Pauls). Tochter Sabine Marxen (Birte Johannsen), die Schwester von Waltraut Johannsen (Andrea Jacobsen) und Schwägerin von dessen Ehemann Kurt (Jörg Jacobsen) hat die gemeinsame Mutter Paul jahrelang gepflegt, da diese im Rollstuhl sitzt.

Bedingt durch einen Bandscheibenvorfall und der deswegen bevorstehenden Operation bleibt Sabine nichts anderes übrig, als ihre Mutter zu Waltraud zu bringen. Kurt ist davon alles andere als begeistert. Da Waltraud berufstätig ist, muss Kurt, der im Grunde arbeitslos ist, sich auch noch um seine „geliebte“ Schwiegermutter kümmern, obwohl beide wie Hund und Katze zueinander sind. Seine Schwiegermutter macht ihm ab sofort das Leben schwer. Kurt beschließt das Schwiegermonster – sein heimlicher Spitzname für die Frau – zu beseitigen.

Dafür braucht er aber die Hilfe von seinem eher schüchternen Freund, dem Beamten Siggi Petersen (Ralf Hargens). So überredet Kurt seinen Freund, den Toaster zu manipulieren, da sich Paula kurz vor Mittag immer ein Käse-Toast macht und dabei den Toaster auf den Schoß nimmt. Aber der Schuss geht nach hinten los, denn Sabine wollte ihrer Mutter den Toast machen und kommt nach einer Explosion mit versengten Haaren auf die Bühne. Auch der zweite Mordversuch mit Rattengift im Zucker, wo es um ein Haar wieder Sabine erwischt hätte, scheitert kläglich.

Als Paula baden will und nach einem Fön fragt, wittert Kurt wieder eine Chance und überredet Siggi ein letztes Mal, den Fön für einen Anschlag zu manipulieren. Aber wieder trifft es Sabine, die ihre Perücke fönen wollte und nun taumelnd und verrußt mit dem Fön in der Hand erscheint und in Ohnmacht fällt. Alle rennen sofort zu Sabine, da hat Paula noch eine Überraschung parat.

Aber das soll nicht verraten werden, denn auf Anfrage würde die Lübke-Kooger Theatergruppe ihre lustige Kriminalkomödie auch gerne in anderen Orten zeigen.
 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert