„Wir in Niebüll“ : Frank Steinauer und Frauke Rörden-Prang gründen Wählergemeinschaft

Avatar_shz von 14. Oktober 2020, 10:39 Uhr

shz+ Logo
Die letzte Spitze des aufgelösten Niebüller Seniorenbeirats, Frauke Rörden-Prang und Frank Steinauer, will ihre politische Arbeit außerhalb der städtischen Gremien fortsetzen.

Die letzte Spitze des aufgelösten Niebüller Seniorenbeirats, Frauke Rörden-Prang und Frank Steinauer, will ihre politische Arbeit außerhalb der städtischen Gremien fortsetzen.

Die ehemaligen Seniorenbeiräte haben etliche konkrete Ideen, die sie in der Stadt umsetzen wollen.

Niebüll | Frank Steinauer und Frauke Rörden-Prang haben im Niebüller Seniorenbeirat eine Menge bewegt. Dafür gab es zum Schluss sogar eine Würdigung durch die Stadt Niebüll. Das streitbare Duo hat sich unentwegt für die Belange der Senioren eingesetzt. Weiterlesen: Bürgervorsteher Uwe Christiansen würdigt Arbeit des Seniorenbeirats Doch nachdem das Gremium abges...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen