zur Navigation springen

Fotoaktion: Organisatoren bedauern mangelnde Resonanz

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Sie hatten sich mehr erhofft: Sabine Schwarz (Gemeindemarketing Leck) und Klaudia Meyer (Projektverantwortliche im Sozialraum Nord) bedankten sich bei den Teilnehmern des Fotowettbewerbs „Lieblingsorte in Leck“ bei Kaffee und Kuchen in der Bücherei. Die Teilnehmer erhielten einen kleinen Erinnerungsband mit den schönsten Fotografien. Der Nachmittag bot noch einmal Gelegenheit, sich über Lieblingsorte auszutauschen. Dabei wurde aber auch gemeinsam bedauert, dass sich nur wenige Menschen beteiligt hatten, obwohl Kameras überall zum Ausleihen erhältlich waren. Bürger waren im Sommer 2014 aufgefordert worden, Fotos von Orten und Räumen einzureichen, die für besonders hohe Lebensqualität und das gut funktionierende soziale Miteinander in Leck stehen. Für das von der „Aktion Mensch“ und den Mürwiker Werkstätten geförderte Projekt konnten auch nach Verlängerung der Abgabefrist nicht genügend Teilnehmer gewonnen und verwertbares Bildmaterial für eine geplante Ausstellung zusammengetragen werden.

Mitgemacht und Bildmaterial eingereicht hatten unter anderen Schüler der Gemeinschaftsschule Leck, Bewohner des Hauses am Lecker Mühlenstrom, Gartenbesitzer im Kleingarten Leck sowie Menschen mit und ohne Behinderung, die in Leck ihr Zuhause haben. Die Mürwiker Werkstätten hatten Kameras gestiftet, die nun Vereinen und gemeinnützigen Organisationen in Leck zur Verfügung gestellt werden. Die Mitmacher beim Wettbewerb hatten indes viel Spaß und der kleine Bildband zeigt: Leck ist eine offene Gemeinde mit vielen Lieblingsorten und einem lebendigen Miteinander. Es lohnt sich hier zu leben und der guten Lebensqualität auch fotografisch auf die Spur zu kommen.

Die drei Kameras, die ursprünglich als Preise gedacht waren, wurden überreicht an den „Verein zur Betreuung Behinderter“ Leck und Umgebung, an die engagierten Menschen, die sich rund um Monika Hahn-Nanninga für die Integration von Flüchtlingen einsetzen und an die Gemeinschaftsschule an der Lecker Au.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Aug.2015 | 13:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen