zur Navigation springen

Foto-Show sorgt für emotionsreichen Klönschnack-Nachmittag

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Nach alter Sitte des Vereins hatte der Vorstand des aktuell 265 Mitglieder umfassenden Ringreitervereins Westre seine zur Zeit 80 Ehrenmitglieder und deren Ehepartner zu einem geselligen Nachmittag in den örtlichen Waldkrug eingeladen. Ehrenmitglied wird beim RV Westre jeder oder jede Aktive, der/die das 65. Lebensjahr vollendet und mindestens zehn Jahre dem Verein angehört hat.

Als 1. Vorsitzender hieß Siegfried Petersen gut 70 Personen willkommen. Er hob hervor, der Vorstand wolle sich bei den Ehrenmitgliedern für dreierlei besonders bedanken: für ihre langjährige Treue zu den Reitern und Stechern der eigenen Gemeinde, für ihr stets zahlreiches Erscheinen bei den Wettkämpfen um die meisten gestochenen Ringe sowie für reichlich gezahlte Spenden. Die amtierenden Vorstandsangehörigen ließen es sich nicht nehmen, ihre Gäste bei der gemeinsamen Kaffeetafel mit Kaffee und selbst gebackenen Kuchen zu bedienen. Die Versammelten nutzten die Gelegenheit mit spürbarem Vergnügen zu zwanglosem Klönschnack. Sie hatten sich viel zu erzählen. Dabei stand das in diesem Jahre gefeierte Jubiläum des 100-jährigen Bestehens des eigenen Vereins im Mittelpunkt der Gespräche. Anschließend warf Siegfried Petersen eine Serie digitalisierter Fotos aus dem Vereinsleben per Beamer an die Leinwand. Die von ihm selbst kommentierten Bilder gaben Einblicke in alle Aktivitäten des RV Westre und erinnerten ausführlich an das – zusammen mit Abordnungen befreundeter Ringreitervereine – gefeierte Jubiläumsringreiten. Fotos von besonderen Ereignissen, zum Beispiel von der Weihe der Jugendstandarte oder Siegen bei den Bannerwettkämpfen des 1930 in Pepersmark gegründeten „Konkurrenzringreitervereins der östlichen Karrharde“, lösten bei den Gästen angenehme Erinnerungen und Emotionen aus. Siegfried Petersen projizierte auch Listen von Namen aller bisherigen Vereinsvorsitzenden, Kassenwarte und Schriftführer seit der Vereinsgründung im Jahre 1914 an die Leinwand. Beim Verlassen des Saales ließen sich einige Ehrenmitglieder vernehmen: „Wir freuen uns schon auf unser Herbsttreffen im nächsten Jahr.“

zur Startseite

von
erstellt am 07.Nov.2014 | 12:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen