zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

19. Oktober 2017 | 11:25 Uhr

Formfehler: DRK-Ortsverein nicht aufgelöst

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 27.Nov.2015 | 00:34 Uhr

Wegen eines Formfehlers konnte der DRK-Ortsverein Stadum-Sprakebüll nicht, wie geplant, am Mittwochabend auflöst werden. Notwendig geworden war dieser Schritt, weil auf der Jahresversammlung am 4. März sowohl die Vorsitzende Annelene Thomsen, wie auch vier langjährige Beisitzerinnen des Vorstands ihren 2014 angekündigten Rücktritt aus persönlichen Gründen nun auch formell vollzogen. Die intensive Suche nach personellen Ersatz blieb erfolglos

Aus der Auflösung wurde nun nichts. Sehr kurzfristig war dem amtierenden Vorstand mit der stellvertretenden Vorsitzenden Annegret Lorenzen vom DRK-Kreisverband mitgeteilt worden, dass wegen eines Formfehlers in der Einladung die Auflösung des Vereins nicht termingerecht erfolgen könne, und nach den Statuten auf Februar 2016 verschoben werden müsse.

So wurde denn nach Abhandlung einer etwas verkürzten Tagesordnung als neuer Termin der 29. Januar 2016 festgelegt. Und weil ja bekanntlich die Hoffnung zuletzt stirbt, appellierten Frank Millack vom DRK-Kreisverband und Bürgermeister Werner Klingebiel gemeinsam nochmals eindringlich an die Mitglieder und alle Stadumer und Sprakebüller Bürger, in der verbleibenden Zeit bis zum festgesetzten Termin nach personellem Ersatz für den Vorsitz und für die Beisitzerinnen zu suchen. Frank Millack: „Es wäre für alle Beteiligten sehr schade, wenn der über 60 Jahre bestehende und so erfolgreiche und beliebte DRK-Ortsverein Stadum-Sprakebüll die Segel streichen müsste.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen