Klinik Niebüll besucherfreundlicher : Förderverein macht knapp 9000 Euro locker

shz+ Logo
Sehr zufrieden mit der Renovierung: Kurt-Heinz Jappsen, Stephanie Fischer und Karl-Heinz Schmidt (von links) bei einer Sitzprobe auf der neuen Bank  im Aufenthaltsraum der Klinik Niebüll.

Sehr zufrieden mit der Renovierung: Kurt-Heinz Jappsen, Stephanie Fischer und Karl-Heinz Schmidt (von links) bei einer Sitzprobe auf der neuen Bank  im Aufenthaltsraum der Klinik Niebüll.

Der Aufenthaltsraum der Klinik wurde aufgehübscht. Dazu gab es eine Anschubfinanzierung für einen neuen Behandlungsraum.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
10. September 2019, 09:00 Uhr

Niebüll | Die Klinik Niebüll des Klinikums Nordfriesland ist jetzt besucherfreundlicher geworden. Der Förderverein hat 5700 Euro in neue Möbel, helle Decken und Wände, neue Beleuchtung und vier schicke, großformati...

elliNbü | eiD ikiKnl üiNlleb eds mnKlukiis Nsarrdedlofin sti tjzet sreeuhcehdbnlrurfcie rwoe.gdne rDe örrnverdieFe tah 7500 rEuo ni ueen öle,bM lelhe cnDkee nud eWä,nd nuee glenueuhcBt ndu reiv hs,kceci gorißaefmrogt sootF etniitvsre.

uGt eeseanltgg edGl

uGt gneeeagstl ,deGl ewi sich ren-izHlaK cthSdim dnu uH-eitrznK seJppna vmo eerröFvidnre dnu aStiehpne ehsciFr von der gnaeVutwrl erd lKkiin ieb nieem inmeOstrrt egiwssrrnvee enntk.on

sE ist elelhr dnu rclufrihndee lsa uz.ovr eDi nttueam,Ao dei uz dmiees uamR neher,gö eeshnt tzejt an irene Wadn. uchrD dei eneun isecTh und die nakB udn die eun eeenzbgno hüSlet sit ellas sreh ielv ihnecfruerdl dun teertn rüf neeittPan ndu cshBerue o.enrdewg saD tsi wrdeie ein eklsine ihHglthgi ni rde nlKkii mti fHeil sde deerrnievs.röF 

euginnsilgetE

nloessBhcse ewodrn rwa ide aMmehßan ohncs im ezelttn ,Jarh aerb edi suUezntmg hta nand ohdc awset gre.aeudt ieD ettebriaMir dre iKlkni nhbea ichs dnara imegs liebtet,ig svieel ni suegneiniltgE rae.ctbrh

Eeni zang rnsbdeeoe oetN inreheelv ide eune raikBtsnbo udn ide nffü gimtreßfoornag stoFo emd Ramu. Wr„i nehba snu eihr azng bstewus rfü Miteov aus nde emiahlnege mnrÄet h,detecisnen da wir in edr feiaetCar honsc otosF aus lliebüN taggufänhe nh“ba,e rätlrkee Hlie-raKzn .chtSimd

So idns iehr ads uNdm-uolseMe in leblS,üe die trhueArcp üeM,lh dei sFäecerhhursi ni ck,eL üDlbeagl ndu edi ineüennBnnd ni üügedSlrmu uz es.hen eiD oveRrgeninu dse uameatsnsruAlfht rudew ldingtloävs vmo reeödFverrin .aneiifrnzt

hiAaeunrincnbsfgnuz für enuen suBlnendgauhrma

Bie ernei etiweern Mmaanßeh tah der neeVir imt ieenr grnusafzcnnenuibAhi nov 0030 uroE üfr edi rugEithncin enies unnee enudrsmsnhuBlaga in der thhyesPoriapei gsotge.r s„E hnleef rodt nru onch ide pomtCr,“eu os iealKznHr- iSh.mcdt Dsreie Rmau tsi lpieslze ürf anengndBeluh vno pceflnltgnaetSiaaanlh .ttcheieiegnr

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen