Förderverein investiert in 22 Maßnahmen für die Emil-Nolde-Schule

Das Vorstands-Team des Fördervereins.
Das Vorstands-Team des Fördervereins.

shz.de von
16. November 2016, 14:31 Uhr

Zur „üblichen kleinen Runde“, wie Klaus Meyer-Lovis sagte, begrüßte der Vorsitzende des Fördervereins der Emil-Nolde-Schule in Neukirchen die nur wenigen erschienenen Mitglieder zur Jahreshauptversammlung. Und das obwohl die Mitgliederzahl erfreulicherweise auf derzeit 88 angestiegen ist. Bei Elternabenden nach den Sommerferien wurde der Förderverein und dessen Ziele jeweils vom Vorstand in den einzelnen Schulklassen vorgestellt. Dieser arbeitet auf freiwilliger und ehrenamtlicher Basis und ist seit der Schul-Fusion Nachfolger der früheren sogenannten Elternkasse, wo es üblich war, dass ein Jeder seinen Obolus entrichtete. Ein Jeder, auch Firmen und Stiftungen, kann Mitglied im Fördervereins werden, wurde deutlich herausgestellt. Schwerpunkte sind die Förderung von einzelnen Maßnahmen, die im Schulalltag auftreten, so Klaus Meyer-Lovis. So konnten im abgelaufenen Schuljahr immerhin gut 9000 Euro für insgesamt 22 Maßnahmen der Grundschule (7), der Mittelstufe (5) sowie der Oberstufe (10) an Unterstützung geleistet werden. Dazu gehörten die Anschaffung von einheitlichen Schulpullis, die Unterstützung von Extra-Aktivitäten bei Klassenfahrten, Zuschüsse für besondere Kurse, Ausflüge, verschiedene Kulturprojekte sowie auch ein Deeskalationstraining.

Bei den turnusgemäßen Vorstandswahlen wurde Klaus-Meyer Lovis ebenso für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt, wie die Besitzerin Nicole Thomsen. Als Schriftführerin schied Anja Walz aus. Sie ist neue Kassenprüferin. Schriftführerin wurde Martina Petersen.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen