zur Navigation springen

Filmclub präsentiert „Boyhood“ im Ecks Kino

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

In seinem Film „Boyhood“ zeigt der amerikanische Regisseur Richard Linklater zwölf Jahre im Leben des jungen Mason (Ellar Coltrane) im Alter von sechs Jahren bis zu seinem Eintritt ins College. Die vier Hauptdarsteller Mason, Masons Vater (Ethan Hawke), Masons Mutter Olivia (Patricia Arquette), Masons Schwester Samantha (Lorelei Linklater) wachsen und altern real, werden nicht durch andere Schauspieler ersetzt. 39 Drehtage verteilen sich auf 12 Jahre. Auch das Drehbuch wurde über den Zeitraum geschrieben mit aktiver Beteiligung der vier Protagonisten. Die so entstandene Natürlichkeit macht den besonderen Reiz des Films aus.

Die Entwicklung des jungen Mason ist eingebettet in eine turbulente Patchwork-Familie, bestimmt durch verschiedene Beziehungen Olivias, die aber alle scheitern. Im Mittelpunkt stehen keine aufregenden Ereignisse, sondern das alltägliche Zusammenleben: berührende Gespräche zwischen Vater und Sohn, Unsicherheit und Ängste bei ersten Liebeserfahrungen, Einsamkeit der Jugend, Ahnungslosigkeit und Missverständnisse zwischen den Generationen.

Der Film wird am Mittwoch, 5. November, in Ecks Kino, 20 Uhr, gezeigt.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Nov.2014 | 13:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen