zur Navigation springen

Filmclub Niebüll zeigt „Ein Geschenk der Götter“

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Die Schauspielerin Anna (Katharina Maria Schubert) verliert überraschend ihre Anstellung an einem kleinen Stadttheater. Auf der Suche nach Arbeit macht ihr die Sachbearbeiterin eines Job-Centers ein ungewöhnliches Angebot. Sie soll die Leitung eines Schauspielkurses übernehmen als Fortbildungsmaßnahme für Langzeitarbeitslose. Die ursprünglich vorgesehene Computerschulung muss ausfallen, da die PCs noch nicht bewilligt wurden. Zögernd und skeptisch lässt sie sich darauf ein. Sie trifft auf eine ebenso skeptische bunt zusammengewürfelte Gruppe, vom Tischler über eine Erzieherin bis zum Germanisten, die alle mehr oder weniger in beruflichen und persönlichen Krisen stecken. Dass die Gruppe sich ausgerechnet Antigone von Sophokles als Übungsmaterial aussucht ist dem Zufall zu verdanken. Sie entdecken in einer Kramkiste das gelbe Reclamheft. Aus dem „Looser-Team“ entwickelt sich eine eingeschworene Gruppe.
Oliver Haffners Komödie „Ein Geschenk der Götter“ (2014) lebt von guten treffsicheren Dialogen und witzigen Wortgefechten. Das „Ensemble“ strahlt Leichtigkeit und Charisma aus. Besonders überzeugend die Darstellung des Griechen Dimitri (Adam Bousdoukos), der den König Kreon spielen soll.

„Ein Geschenk der Götter“ am Mittwoch, 4. März, um 20 Uhr in Ecks Kino in Niebüll.




zur Startseite

von
erstellt am 02.Mär.2015 | 10:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen