Feuriger Advent in Niebüll

dsc_2824
1 von 1

von
01. Dezember 2015, 00:32 Uhr

„Art Petit“ (auf deutsch: Kleinkunst) nennt der Flensburger Knut Keller seine artistischen Darbietungen, mit denen er auf Familien-, Kinder- und Straßenfesten Programm und unterhaltsam Furore macht. Zur seinem Repertoire gehören auch Feuershows wie die am Sonntagabend auf dem Niebüller Weihnachtsmarkt. Trotz des Regens, Wind und ungemütlichen Wetters zog der Flensburger seine Nummern ab, wirbelte brennende Tampen durch die Luft, jonglierte mit Fackeln und spuckte Feuerbälle in den Abendhimmel. Schade eigentlich, dass nur wenige Unentwegte zuschauten. Aber Knut Keller kommt noch einmal nach Niebüll. Und zwar am 4. Advent um 17.30 Uhr – bei hoffentlich besserem Wetter.  

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen