Feuer in Unterkunft : Feuerwehr rettet Asylbewerber

stb-feuer59

Fünf Menschen konnten am Dienstag bei einem Brand in der Gaststätte „Alte Meierei“ in der Klixbüller Hauptstraße gerettet werden

von
05. Januar 2016, 14:46 Uhr

Fünf Menschen konnten am Dienstag bei einem Brand in der Gaststätte „Alte Meierei“ in der Klixbüller Hauptstraße evakuiert werden. Die Asylbewerber, die hier derzeit eine Unterkunft gefunden haben, erlitten leichte Verletzungen. „Bei Schweißarbeiten am Dach waren Dachpappe und die Holzkonstruktion in Brand geraten“, berichtete der Einsatzleiter, Klixbülls Wehrführer Peter Andresen zur Ursache des Feuers. Die Alarmierung war gegen 12.50 Uhr herausgegangen, die Freiwilligen Feuerwehren reagierten sofort. Niebüll entsandte 14, Klixbüll 28 und Tinningstedt neun Einsatzkräfte. Zwei Rettungs- und ein Notarztwagen waren ebenfalls vor Ort. Während des gesamten Einsatzes sperrten Polizeibeamte die B199 sowohl in Richtung Leck als auch Richtung Bundesstraße 5. Die Vollsperrung wurde solange aufrecht erhalten, bis Feuerwehrleute die durch das Löschwasser spiegelglatte Fahrbahn abgestreut hatten. Der Verkehr auf der vielbefahrenen Straße wurde umgeleitet. Mitarbeiter des Ordnungsamtes prüften noch am Nachmittag, ob das Gebäude künftig bewohnbar ist. Die Ermittlungen dauern an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen